Chirurgie: Unsere Prinzipien

Ambulante Operationen

In unserem Haus werden täglich viele kleine und große Patienten chirurgisch versorgt. Wir streben an, sie noch am gleichen Tag nach Hause zu entlassen. Damit die Belastung für unsere Patienten gering bleibt, setzen wir moderne Narkoseverfahren und Operationstechniken ein, stützen den Kreislauf mit Schmerztherapie, Infusion und Wärmetherapie und überwachen die Aufwachphase gewissenhaft.

Operationen mit stationärem Aufenthalt

Bei manchen Operationen ist es wichtig, den Patienten eine Nacht oder gar mehrere Tage stationär zu halten.

Mögliche Gründe:

  • Schlechter Gesundheitszustand des Patienten vor der Operation
  • Intensivüberwachung nach lebensbedrohlichen Zuständen (z.B. Magendrehung, Darmresektion, Pankreatitis)
  • Stark belastender Eingriff
  • Notwendige tägliche Pflege (z.B. tägliche Verbandwechsel, Wartung von Drainageschläuchen, Bestrahlungen etc.)
  • Notwendigkeit absoluter Ruhigstellung (z.B. nach Wirbelsäulenoperationen, Hauttransplantationen etc.)
  • Durch die ständige Anwesenheit eines Tierarztes in der Klinik ist eine optimale Betreuung Tag und Nacht gewährleistet.

Unsere Prinzipien:

  • Strenge Indikationsstellung, d.h. keine Operation ohne medizinische Notwendigkeit
  • Minimale chirurgische Belastung für den Patienten
  • Nur wissenschaftlich anerkannte Operationstechniken
  • Höchste Hygieneanforderungen
  • Hohe Narkosesicherheit
  • Schmerztherapie