Ehrenplakette der Landestierärztekammer Rheinland-Pfalz für Dr. Baab

Am 29.11.2017 wurde Dr. Ulrich Baab im Rahmen einer Delegiertenversammlung eine besondere Ehrung zuteil. Der Präsident Dr. Wolfgang Luft übergab die Urkunde für langjährige berufspolitische Verdienste und heftete die Ehrenplakette ans Revers.

In seiner Begründung strich der Präsident den jahrelangen, engagierten Einsatz von Dr. Baab zur Qualitätssicherung in der Tiermedizin in Rheinland-Pfalz heraus.

Achtung Vergiftungsgefahr!

Dass synthetische Düngemittel Gefahren für Zwei- und Vierbeiner bieten, ist hinlänglich bekannt. Reizungen der Schleimhäute und Magen-Darm-Beschwerden treten nicht selten nach versehentlicher oraler Aufnahme der Produkte auf. Die Aufnahme großer Mengen kann sogar zum Tod führen.

Anlässlich wiederholter Fälle von Vergiftung mit Bio-Rasendünger möchten wir darauf aufmerksam machen, dass auch bei Bio-Produkten (100 % natürlich) eine gewisse Vorsicht nötig ist. Weiterlesen „Achtung Vergiftungsgefahr!“

Impfen für Afrika 2017

Gemeinsam können wir Leben retten! Eine Aktion der „Tierärzte ohne Grenzen“

Wie in den vergangenen Jahren nehmen wir auch in diesem Jahr wieder an der Hilfsaktion für Afrika teil.

Von allen Tieren, die am

Dienstag den 09. Mai 2017

in unserem Haus geimpft werden, spenden wir die Hälfte der Impfeinnahmen für diesen guten Zweck. Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung.

Weitere Informationen zu dieser Aktion finden Sie auf der Website von „Tierärzte ohne Grenzen“:

www.togev.de/impfen-fuer-afrika

Ihr Team der Baab Tierklinik am Alzeyer Kreuz

Info-Flyer herunterladen:

Taube, Eule, Bussard und Co.: Der richtige Umgang mit verletzten Wildtieren

Ein wichtiger Satz vorweg: Wild lebende Tiere gehören wieder in die Freiheit!

Gerade in den dunkleren Monaten häufen sich Unfälle und Zusammenstöße mit wildlebenden Tieren (Vögel, Kaninchen, Füchse, Rehe). Alleine in den letzten beiden Wochen haben uns engagierte Ersthelfer eine Eule sowie Bussarde und Wildkaninchen gebracht.

Eine Erstversorgung der Tiere ist wichtig – genauso wichtig ist aber auch die Regeneration und das wieder Auswildern der Tiere in die gewohnte Umgebung. Für die Erstversorgung übernehmen wir gerne Verantwortung und helfen unkompliziert, sollten Sie ein verletztes Tier finden.

Weiterlesen „Taube, Eule, Bussard und Co.: Der richtige Umgang mit verletzten Wildtieren“

Anfahrt während des Rheinland-Pfalz-Tages in Alzey vom 3. bis 5. Juni 2016

Wichtiger Hinweis für unsere Patienten:

Große Ereignisse werfen Ihre Schatten voraus. Während des Rheinland-Pfalz-Tages vom 3. bis 5. Juni ist die Innenstadt von Alzey für den Verkehr gesperrt. Unsere Klinik ist davon jedoch nicht betroffen – wir sind auch an diesem Wochenende für Sie erreichbar!

Einzig während der Aufstellung des Festumzuges am Sonntag, den 5. Juni, ab 10:00 Uhr, kann es zu Behinderungen bei der Anfahrt zu unserer Klinik kommen. Bitte benutzen Sie in dieser Zeit den gegenüberliegenden Parkplatz des VW/Audi Autohauses Creusen Scherer (Schafhäuser Str.) und sprechen Sie in Notfällen mit den Ordnern vor Ort. Sie werden dann auf unseren Parkplatz geleitet.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team der Baab Tierklinik am Alzeyer Kreuz

RLP-Tag-2016

Impfen für Afrika 2016

Wenn Tiere Leben bedeuten! Eine Aktion der „Tierärzte ohne Grenzen“

Wie in den vergangenen Jahren nehmen wir auch in diesem Jahr wieder an der Hilfsaktion für Afrika teil.

Von allen Tieren, die am

Dienstag den 31. Mai 2016

in unserem Haus geimpft werden, spenden wir die Hälfte der Impfeinnahmen für diesen guten Zweck. Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung.

Weitere Informationen zu dieser Aktion finden Sie auf der Website von „Tierärzte ohne Grenzen“:

www.togev.de/impfen-fuer-afrika/aktionstag.html

Ihr Team der Baab Tierklinik am Alzeyer Kreuz

impfen-fuer-afrika-2

impfen-fuer-afrika-small

Vorsicht Giftköder!

Die schrecklichen Bilder eines kürzlich in unserer Nachbarschaft vergifteten Hundes veranlassen uns zu folgender Aufklärung:

Die typischen Giftanschläge auf Hunde erfolgen mit Fleischbällchen oder Fleischwurststücken, in die Rattengift, Schneckenkorn oder Phosphorsäureester eingearbeitet wurden. Rattengift und Schneckenkorn sind eingefärbte Körner oder kleine Kugeln, die man relativ leicht erkennen kann. Phosphorsäureester (Alkylphosphate, Organophosphate) dagegen sind in der Regel flüssig und damit nicht sichtbar. Weiterlesen „Vorsicht Giftköder!“